Blauäugig gerechnet im Rathaus

Politik reagiert milde trifft es nur für die CDU. Hier hat die Zeitung leider ein wenig verkürzt. Nach unserem Antrag im September, die genauen Zahlen aufzulisten, musste die Verwaltung reagieren. Und vor allen Dingen endlich anfangen ihre "Hausaufgaben" zu erledigen.

Hier wurde nämlich tatsächlich in der Verwaltung und seitens CDU und SPD gepennt. Auf die eigene Fraktion bezogen hat also Christian Siewers recht. Unsere Fraktion drängt seit Monaten nach den genauen Zahlen, denn der alte Ansatz konnte nicht passen. Das unser Bürgermeister sich und die Verwaltung entschuldigt hat, ist erstens ein klares Zeichen, dass Fehler gemacht wurden und zweitens dann wenigstens die richtige Reaktion. Es ist auch im Rat nicht selbstverständlich eigene Fehler einzugestehen. Viel lieber wird sich dann mit Neudeutungen herausgeredet. Dieses hat der Fraktionsvorsitzende Thorsten Beuchel im Rat gesagt und damit neben der Verwaltung auch die CDU-Fraktion kritisiert.

Letztendlich war es kein kleiner Fehler der Verwaltung. Und wir müssen weiterhin superkritisch mit diesem Thema umgehen. Leider wird häufig über 3.000,- Euro länger diskutiert, als über eine Million Euro Mehrkosten. Und wenn wir nicht aufpassen, dann wird es noch mehr, ohne das damit auch der Feuerwehr mehr geholfen wird. Das dürfen wir nicht zulassen.

 

Originaltext Quelle WAZ  - Hier ansehen

nach oben