Zu Besuch beim Weltmarktführer

Zusammen mit Angehörigen des Ortsverbandes Eslohe besuchte Hans-Werner Ehrenberg MdB die Firma Ketten-Wulf in Kückelheim. Ländliche Umgebung und industrielle Spitzenleistungen sind kein Widerspruch, wusste der Unternehmenschef Ansgar Wulf zu berichten.

„Eslohe ist und bleibt trotz starker Dependancen  in insgesamt 8 anderen Ländern unser Mittelpunkt unternehmerischen Handelns“, war eine mit Freude aufgenommene Botschaft des Unternehmers. Er verwies dabei auf die erst kürzlich vorgenommene Zentralisierung des Rechnungswesens am Standort Eslohe.Das Familienunternehmen ist in der Welt zuhause, diesen Eindruck konnten die Teilnehmer von dem Gespräch mitnehmen. Wulf ging dabei auch auf die gegenwärtige Marktentwicklung vor allem in China und den USA ein und verwies auf die dortige staatlich gelenkte Subventionspolitik, die langfristig auch den Industriestandort Deutschland in seiner Exportorientierung gefährden könnte.



Mit Stolz verwies Wulf auf die Ausbildungsanstrengungen des Unternehmens. So werden gegenwärtig 15 Werksstudenten gefördert. Diese bleiben Firmenangehörige, erhalten weiterhin Gehalt, arbeiten im Unternehmen in studienfreien Zeiten weiter. Alles  in der Hoffnung, dass sie langfristig im Betrieb bleiben. Ein Rundgang im Unternehmen mit Vorstellung einzelner Produkte schloss den Besuch ab. „Ich gehe künftig mit einem heimischen Gefühl auf die nächste Roll-treppe,“ so Hans-Werner Ehrenberg, „ob nun auf Bahnhöfen oder Flughäfen.“  

nach oben